Makuladegeneration (AMD), Augenerkrankheiten & Sehkraft

Trockene Makuladegeneration (AMD)

Bei der trockenen Makuladegeneration (AMD) ist die Makula, der Punkt des schärfsten Sehens ist beeinträchtigt. Häufig sind die ersten Symptome einer trockenen AMD die zentrale Sehfeldeinschränkung. Beim Lesen fällt besonders auf, dass Buchstaben mittendrin in einem Wort hinter einem Nebel verschwinden oder gerade Linien wellenförmig sichtbar sind.


Feuchte Makuladegeneration

Wie bei der trockenen Makuladegeneration macht sich die feuchte Makuladegeneration zusätzlich durch plötzlichen Sehfeldeinschränkung und verzerrtes Sehen bemerkbar macht.
Diese entstehen durch ungewöhnliches Blutgefäßwachstum in der Aderhaut, welche zu einem Flüssigkeitsaustritt und Schwellung der Netzhaut führt.

Vorgehensweise 

Ich betrachte ganzheitlich die Augen, die Versorgung durch die Blutgefäße und Nerven, den Körper und die inneren Organe, um Rückschlüsse auf den Stoffwechsel und den Qi-Fluß zu erhalten. Daraus erstelle ich Ihnen ein individuelles Konzept aus Augenakupunktur, Akupressur, Kräutertherapie und Homöopathie.
Augenakupunktur
Mit der Augenakupunktur werden Akupunkturnadel am Körper gesetzt.Es ist ein wichtiger Teil einer ganzheitlichen Therapie individuell abgestimmt auf die Patientin oder den Patienten. Seit beinahe 20 Jahre wende ich die Akupunkturtechniken hierfür an.
Durch Empfehlungen und Veröffentlichung in der Fachzeitschrift “Natur und Medizin” haben seitdem Patienten aus Hamburg, München… und Spanien zu mir in meine Heilpraktikerpraxis in Oberhausen gefunden.
Hierfür greife ich zurück auf sowohl traditionelle, als auch moderne Akupunkturtechniken und Naturheilverfahren.
Mit dem Ziel die Sehkraft zu stabilisieren oder zu verbessern.
Zu meinen Behandlungsschwerpunkten gehören degenerative Augenerkrankungen.
  • trockene / feuchte altersbedingte Makuladegeneration (AMD)
  • Altersweitsichtigkeit
  • Grauer Star
  • Grüner Star
Durchblutungsstörungen in den Augen können zu Gesichtsfeldeinschränkungen führen.
  • Zentralaterieninfarkt
  • Zentralvenenverschluß
Autoimmunbedingte oder entzündliche Augenerkrankungen können die Augen reizen und das Sehvermögen zunehmend beeinträchtigen.
  • Choreoretinitis
  • Retinitis pigmentosa
  • Uvetitis

Erfahrungsbericht eines Patienten 

Augeninfarkt mit einer
Venenthrombose links und einem Arterienriss meines rechten Auges

Durch einen Tip eines Freundes 2004 kam ich als Patient zu Frau Hong.
Ich hatte zuvor im jahr 2003 einen Augeninfarkt mit einer
Venenthrombose links und einem Arterienriss meines rechten Auges
erlitten. nach Klinikaufenthalt wurde ich mit der Bemerkung ” den Rest
muß der Körper regeln entlassen. Im Laufe des Jahres 2003 und Anfang
2004 wurde ich zweimal gelsert, was sich später als fatal
herausstellen sollte. Ich sah nur noch recht unscharf und in der
Entfernung nichts. Konnte mich zwar alleine auf den Straßenbewegen
aber mußte starke Behinderungen in Kauf nehmen.Durch Frau Hongs
Behandlung und durch ihre Ernährungsratschläge konnte ich nach 14
Tagen einigermaßen wieder meine Umgebung erkenen. Mit Unterbrechungen
suchte ich zwischendurch die Praxis auf um meine Sehkraft zu
stabilisieren. hatte mittlerweile wieder fast 80% Sehstärke erreicht.
Im jahre 2012 stieg dann mein Augeninnendruck stark an und ein
erneuter Klinikaufenthalt war nötig. Dort wurden mir zwei sog.
Filterkissen eingesetzt.Mein Augendruck war wieder gut und sogar recht
niedrig. 2013 dan der nächste Schock: die lasernarben verursachten
eine Gliose und meine Netzhaut riss ein. nach dem Flicken der Netzhaut
hatte ich nur noch wenig unter 10% Sehkraft und -schärfe. Bin seit
Juni 2013 bei Frau Hong in Bwehandlung und verfüge mittlerweile über
knapp 40% Sehfähigkeit! In den vergangene Wochen erreichte ich durch
eine Intensivbehandlung eine weitere Steigerung meines Sehvermögens,
denn mein Gesichtsfeld ist klarer und sauberer geworden. Danke Frau
Hong. Ohne Sie wäre ich womöglich blind.”

U.T., 67 Jahre, Oberhausen